Landschaftsverband Rheinland - Qualität für Menschen

Sie sind hier: Startseite > Fichtenhain > Förderschule

Förderschule

LVR-Jugendhilfe Rheinland Berufskolleg Fichtenhain

Förderschule mit Förderschwerpunkt soziale und emotionale Entwicklung

Unsere Schule befindet sich in enger Nachbarschaft zu den Werkstätten. Sie gewährleistet eine intensive (berufs-)schulische Förderung in kleinen Lerngruppen und versteht sich als Schnittstelle zwischen Schule und Beruf. Ziel der individuellen Förderung ist, die Stärken der Schüler/innen zu stärken und ihnen Möglichkeiten zu bieten, „zu den eigenen Schwächen ein nettes Verhältnis zu entwickeln" (Annette Nimzik, Bildungspolitisches Symposium NRW). Viele unserer Jugendlichen verbinden mit dem herkömmlichen Schulsystem negative Erfahrungen, sind aber gleichzeitig praktisch-handwerklich durchaus begabt und begeisterungsfähig. Hier schlägt die Schule in enger Verzahnung mit den Werkstätten eine wertvolle Brücke. Jeder Jugendliche erhält einen auf seinen Hilfeplan zugeschnittenen Stundenplan mit individuellen Praxis- und Theorieanteilen. Durch dieses Konzept gelingt es, auch sehr schulmüde Jugendliche wieder an schulisches Lernen heranzuführen. Als besonders attraktives schulisches Angebot erweist sich hierbei das Berufsorientierungsjahr (ehemals Vorklasse zum Berufsgrundschuljahr), die allen in allgemein bildenden Schulen gescheiterten Schülern die Chance bieten, über eine Kombination von Schule und praktischer Projektarbeit in den Werkstätten (doch noch) den Hauptschulabschluss zu erlangen.

Weitere Auskünfte erteilt gerne der Schulleiter (kommissarisch):

Uta Schweers, Tel.: +49 (0) 21 51 / 83 97 - 124

E-Mail: Uta.Schweers@lvr.de

Birgit Windhausen, Tel.: +49 (0) 21 51 / 83 97 -  125

E-Mail: Birgit.Windhausen@lvr.de

Ausschnitt der Titelseite des Kochbuches

Kochkunst aus Fichtenhain 
mehr »

Ausschnitt aus dem Plakat, das den Wettbewerb gewonnen hat.

1. Platz beim Europäischen Plakatwett-bewerb
mehr »